Kirschblüten-Markt in Lünen-Süd

Hier ein paar Impressionen von unserem Stand bei schönstem Wetter. Viele nette Leute und interessante Gespräche.

 

Der elektrische Zaun zur Schneckenabwehr wurde heiss diskutiert. Schnecken-Hasser würden sie am liebsten umbringen, Tierfreunde machen sich Sorgen um die Schnecken. Bei unserem System erschrecken sich die Tiere nur bei der Berührung der beiden Drähte, wie bei einem Weidezaun, und schlagen nach weiteren Versuchen einen anderen Weg ein. Ein solcher Zaun ist eine „einfache“ Lösung, um z.B. das Gemüsebeet lokal vor den gefräßigen Plagegeistern zu schützen, ohne zu Gift zu greifen.

Auf dem Bürgerplatz installieren wir aktuell Freifunk. Die Freifunk-Bewegung möchte freies (=kostenfreies und anmeldungsfreies WLAN) für Jedermann. Freifunk ist ein Bürgernetz – von Bürgern für Bürger. Jeder kann mitmachen und sein Internet mit anderen Teilen, um das Netz zu erweitern.

Direkt gegenüber des Bürgerplatzes haben die engagierten Geschäftsleute Önder Aytekin (Fahrschule Europa) und Sven Burchard (Gentleman Tattoo Arts) ihre Internet-Anschlüsse für Freifunk zur Verfügung gestellt; und über eine Freifunk-Förderung vom Land NRW konnten moderne Router angeschafft werden, um den tollen neuen Platz zu befunken.

Noch läuft es experimentell und ist noch nicht perfekt, zumal wir hier mal was neues ausprobieren.

 

Maker Faire Ruhr war wieder klasse!

Jedes Jahr wird die Veranstaltung in der DASA größer; dieses Jahr waren es 6400 Besucher.  Die Atmosphäre ist toll. Mitmach-Aktionen und Workshops für jung und alt an so vielen Ständen wie noch nie zuvor.

Maker Faire Stand EL-Basteltisch

Allein schon der Erfahrungsaustausch und die vielen guten Gespräche mit Leuten, die sich mit ähnlichen Projekten befassen, machen Spaß und inspirieren zu neuen Projekten und Experimenten.

Viele neue und erneuerte Kontakte! Einige neue Gesichter sehen wir jetzt sogar regelmäßig in unserem Fablab.

 

die Vorbereitungen für die Maker Faire Ruhr 2018 laufen …

Natürlich sind wir auch dieses Jahr wieder in der DASA mit dabei. Wir kommen vor lauter Arbeit gar nicht zur Schreiben!

Selbst gebaute LED-Lampen: Gehäuse aus dem 3D-Drucker, ein kleines ESP01-Modul und WS2812 LEDs, lassen sich Regenbogenfarben und andere Muster mit dem Handy steuern.

  ws2812-Lampe-0 Blumen1

Es wird auch wieder einen kleinen Bastel-Workshop mit Leuchtdraht geben. Als Vorfreude auf den Frühling  können jeweils ab 14.00 Uhr auf unserem Stand  am 10. und 11.3.2018  „Leuchtende Blumen“ gebastelt werden.

Diesmal werden wir einen 3D-Drucker der „besonderen Art“ mitbringen, aus Temperguss-Wasserrohren.

180213 Extruder Versuchsaufbau 01   180216 Verkabelung

Dieser 3D-Drucker ist konzipiert, um pastöse Substanzen zu drucken. Anfangen werden wir mit Teig und Pfannkuchen auf eine Heizplatte drucken, also als Neuauflage unseres Pfannkuchen-Drucker aus LEGO von 2015. Ein weiterer Extruder wird für Ton und Keramik entwickelt.

 

Es werden wieder 3D-Drucker gebaut

Im FabLab hat sich wieder eine Gruppe gefunden, die 3D-Drucker bauen möchte. Jeder wird dabei seine eigenen Vorstellungen realsieren, je nach Budget, vorhandenem Platz oder gar der Durchgangsbeite der Türen (damit das Gerät auch mal transportiert werden kann!).

Es wird auch ein 3D-Teigdrucker gebaut. Die Neuauflage und Weiterenwicklung unseres Pfannkuchen-Druckers aus 2014 ist jetzt geplant. Unser erstes Modell haben wir damals aus LEGO gebaut und mit Mindstorms gesteuert.

P1140014  3D-Projekte im Fablab

Jeder baut an seinem Drucker, wird aber durch erfahrene 3D-Druckerbauer unterstützt . Viele erforderliche Konstruktionsteile  können auf den im FabLab vorhandenen 3D-Druckern gedruckt  werden.

Wer sich noch anschließen möchte, sollte sich schnell bei uns melden.

Lünen – Eine.Welt.Stadt

Wir haben uns auch diesmal wieder mit unserem 3D-Drucker beim Repair Cafe Lünen beteiligt. Leider musste der Drucker auf dem Marktplatz komplett in Folie gewicklet weden, damit auch bei dem Wind gedruckt werden konnte. Schade, so konnte man nicht viel sehen.

Foto Petra Bürger klein(2)    EineWelt

Viele Menschen haben noch nie einen Drucker gesehen, mit dem man Plastik-Objekte herstellen kann.

 

Mittwochs jetzt schon ab 17.30 Uhr geöffnet

Jonas konstruiert-1Wir werden unsere Werkstatt jetzt mittwochs schon ab 17.30 Uhr öffnen, um Schülerinnen und Schülern mehr Möglichkeiten zu geben im Fablab zu werkeln.

Status

Neben dem öffentlichen Mittwoch-Termin sind natürlich auch zu anderen Zeiten Fablabber in der Werkstatt. Das könnt ihr an dem aktuellen Raumstatus ablesen.

Termine nach Vereinbarung sind u.U. auch möglich.