Nacht der Bibliotheken 2019 – „Mach es!“

FabLab macht mit!

bei der Nacht der Bibiotheken am 15.3.2019.

Kommt uns in der Bücherei Lünen besuchen. Wir sind bis 22.00 Uhr dort und bringen mit:

3D-Drucker

und

Leuchtdraht

 

Wie arbeitet ein 3D-Drucker?

Wir geben gerne Auskunft zu verschiedenen 3D-Druckern. Zwei Selbstbau-3D-Drucker werden wir für kleinere Ausdrucke mitbringen. Große Objekte zu drucken, kann mehrer Stunden dauern.

Die große Hürde ist die 3D-Zeichnung. Aber oft muss man gar nicht selber zeichnen. Es gibt im Internet Seiten, z.B. Thingiverse mit vielen Objekten zum download. Den passenden Zahnbürsten-Halter oder den Klipp fürs Velux-Rollo hat bestimmt schon jemand gezeichnet und online gestellt.

Wer über die Anschaffung oder den Bau eines 3D-Druckers nachdenkt, und Angst hat bei Problemen nicht klar zu kommen, kann ins Fablab kommen. Ca. alle 2 Monate gibt es im FabLab eine 3D-Drucker-Sprechstunde.


Kleine Motive in Leuchtdraht

Der Leuchtdraht leuchtet durch Elektrolumineszenz. Es ist ein kaltes Licht, wie bei LEDs.


Der Draht ist sehr flexibl. Damit die Motive stabil in Form bleiben, wird er mit einem stabileren Draht zusammen in Schrumpfschlauch verschrumpft.

Weil die Verlötung der Anschlüsse etwas tricky ist, das Motiv hier aus einem Stück Draht geformt werden; Stellen die nicht leuchten sollen, müssen mit schwarzem Klebeband abgeklebt werden.

Für Blumen werden 2 Farben kombiniert, wir haben einige Drähte mit jeweils 0,5 m zweifarbig für euch vorbereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.