Internationaler Repair Day

Nach langer „Corona-Pause“ haben wir diesen besonderen Tag für einen Restart ausgewählt.

In relativ kleiner Runde (wir suchen noch weitere Helfer!) wurden mit den Besuchern gemeinsam in geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen die typischen Geräte: Drucker, Nähmaschinen, Audiogeräte, etc. in Augenschein genommen.

Auch wenn eine Reparatur nicht erfolgreich ist, sind die Besucher oft mit der Erkenntnis zufrieden: „entsorgen, nicht reparierbar“. Immerhin hat man es versucht.

Im OG des Bürgerhauses gibt es ausreichend Platz und noch einen weiteren Vorteil: auch das Werkzeug und die Messgeräte des Fablabs sind vor Ort nutzbar, da viele Helfer auch Mitglieder des Fablabs sind.

Wer Lust hat bei uns mit zu machen, kann entweder mittwochs zum Open Lab kommen oder mailen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.